Samstag, 10. Juni 2017

Hegauer Kegelspiel ( III )

" Wannenbergtour "


Wanderung Nummer Drei im aktuellen Projekt " Hegauer Kegelspiel ". Heute sollte die " Wannenbergtour " an der Reihe sein, mit nicht einmal 10 Kilometern eine der eher kurzen Wanderungen im Hegau ohne Anforderungen. Ideal um sich mal am morgen die Beine zu vertreten. 

Ich starte an der L224 am Nesselbach zwischen Watterdingen ( 627m ) und Tengen ( 614m ). Nicht gerade ideal um die Wanderung zu beginnen, denn eine Parkbucht, die ich bei der Planung als Ausgangspunkt ins Auge gefasst hatte, ist eigentlich gar keine... Ein Plätzchen für den Wagen ist trotzdem rasch gefunden, und es geht in nördlicher Richtung immer dem Nesselbach folgend durch das Rohrertal. Zunächst im Wald, dann über Wiesen geht es ansteigend zum FFH - Gebiet Hegaualb. Nun in westlicher Richtung zum Johann - Hahnloser - Platz ( 778m ), einem schönen Aussichtspunkt mit Bänken, Schutzhütte und Grillmöglichkeit. Hier hat man eine wunderbare Aussicht auf weitere Hegauvulkane und zum Bodensee, sicher ein Highlight des Wanderwegs. Ein Teil der Wanderung verläuft nun auch auf dem Querweg Freiburg - Bodensee, und, für Fernwanderer sicher interessant, sogar auf dem E1 Schweden - Umbrien

In südlicher Richtung geht es weiter zum Wannenberg ( 760m ), dem Namensgeber der Tour. Der Weg führt um den Berg herum, und ich war 2015 bereits oben, aus dem Grund lasse ich den sonst üblichen Abstecher zum höchsten Punkt heute mal aus. Auf einem Bänkle wird, mit Aussicht auf das schmucke Tengen ( 614m ) noch kurz pausiert, dann geht es auch schon wieder zurück zum Ausgangspunkt an der L224


Fazit : 

Kurze, unspektakuläre Wanderung mit wenigen nennenswerten Highlights. 
Einzig das schöne Panorama am Johann - Hahnloser - Platz wusste zu überzeugen und lädt zum Verweilen ein !


GPS - Track dieser Tour :





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.