Dienstag, 1. August 2017

Hohe Steig ( 1003m )



Auf der Suche nach Zielen im Schwarzwald, und das werden immer weniger, fiel mir ein Bericht von jaschwilli ins Auge in dem die Hohe Steig ( 1003m ) genannt wurde. Auf dem benachbarten Brend ( 1149m ) war ich vor einiger Zeit schon, aber die Hohe Steig versprach einen steilen, schweisstreibenden Anstieg vom Simonswälder Tal aus. Genau das richtige um sich bei 35 Grad im Schatten ein wenig zu verausgaben... 

Ich starte in Obersimonswald gegenüber des Gasthaus Engel ( 452m ). Zum Weg selbst gibt es nicht viel zu erzählen, ich war schon kurz davor nur einen Kurzbericht zu verfassen. Steil geht es einen breiten, ab und an mal asphaltierten, Forstweg hinauf, immer demKilpenbach folgend. Am Harzhäusle ( 730m ) vorbei biegt man, kurz nachdem man den Wald verlässt, Richtung Norden ab und passiert den Kilpenhof ( 855m ) samt Hofbrennerei ( ein Hofladen ist vorhanden ). Dann wieder westlich zum höchsten Punkt der Hohen Steig ( 1003m ), der zwar mitten im Wald liegt und keine Aussicht bietet, aber immerhin ein Kreuz und ein Bänkle aufweisen kann. 

Auch der Rückweg zum Engeldörfle ist auf den ersten Höhenmetern recht steil, ich bringe sie joggend hinter mich. In die Oberschenkel und Knie geht es so oder so, und auf die Art und Weise ist man wenigstens rascher unterwegs...

Nach knapp zwei Stunden bin ich wieder zurück am Ausgangspunkt beim Gasthaus Engel


Fazit :


Kurz und recht knackig ! Bis auf den Kilpenbach eher sportlich als landschaftlich reizvoll. 
Aber trotzdem eine tolle, schweisstreibendeRunde !



GPS - Track dieser Tour :
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.